ETuS Wedau wJC – SuS Essen-Haarzopf (20:7) 37:16

ETuS Wedau wJC – SuS Essen-Haarzopf (20:7) 37:16

Am ersten Spieltag der Kreisligasaison 2021/2022 hatte die weibliche C-Jugend zum Auftakt die Mannschaft von SuS Essen-Haarzopf zu Gast. Und mit einem ungefährdeten und auch in der Höhe verdienten 37:16 Sieg erwischte das Team vom neuen Trainer Mokhtar Slama einen Saisonstart nach Maß.

Die Gäste aus dem Essener Südwesten konnten zwar zu Beginn des Spiels noch mithalten, erzielten das erste Tor der Partie und konnten bis zum 4:4 in der achten Minute das Spiel ausgeglichen gestalten. Doch dann nahm der ETuS-Express mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung richtig Fahrt auf: Engagiert und beherzt zupackend in der Verteidigung, konzentriert und genau im Passspiel, beweglich und spielstark im Angriff und zielstrebig und erfolgreich im Torabschluss ließen unsere Mädels den Gästen keine Chance. Tor um Tor vergrößerte sich der Vorsprung und nach einem 10:0 Lauf zwischen der 15. Minute und der Halbzeit war das Spiel bereits zur Halbzeit beim Stand von 20:7 entschieden. Doch auch in der zweiten Halbzeit schalteten unsere Mädels keinen Gang zurück, brachten ihr Zeug weiterhin konzentriert und zielstrebig auf die Platte und fuhren am Ende mehr als deutlichen 37:16 Erfolg ein.

Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung überzeugten unsere Mädels in der Verteidigung und wenn die Gäste doch mal durchkamen, parierte Johanna im Tor ein ums andere Mal. Und auch im Angriff wussten alle Mannschaftsteile mit sehenswerten Spielzügen zu gefallen. Ballsicherheit, Konzentriertheit und Spielwitz gepaart mit Selbstbewusstsein, Abschlussstärke – nicht nur aber insbesondere auch am Kreis, wo Josefina allein 15 (!) Treffer gelangen – und einer gehörigen Portion Spielfreude waren die Zutaten für einen perfekten Saisonstart. Mädels: das hat Spaß gemacht und mach Lust auf mehr. So darf die Saison gerne weiter gehen.

Es spielten: Johanna Krüger (Tor), Sophie von Bargen (1), Jelisha Manka, Paula Schubert,
Anna-Lena Finke (5), Emmi Hilgers, Elena Schubert (1), Yamna Driouch (9), Josefina
Schubert (15), Farina Schubert (6), Chayma El Ghali, Anastasia Giankou

Back to top