HSG Velbert/Heiligenhaus – ETuS Wedau mJC (10:7) 22:20

HSG Velbert/Heiligenhaus – ETuS Wedau mJC (10:7) 22:20

Black Weekend, unter diesem Motto lief das Spiel am 28.11.21 gegen die HSG Velbert/Heiligenhaus.
Ein Gegner der in der Qualifikation zur Oberliga klar beherrscht wurde.
Verletzungsbedingte Ausfälle vor Spielbeginn.


Nach zwei Spielminuten konnte man erahnen, dass das Spiel nicht einfach werden würde. Die C-Männer waren aufmerksam in der Abwehr und es eröffneten sich dadurch Gelegenheiten zu Tempogegenstößen, die jedoch ungenau zu Ende gespielt wurden. Nach 15 Minuten ist ETuS dran, die Chance wurde aber durch einen schlampig geworfenen 7m zunichte gemacht. Bei ausgeglichenen Spielanteilen hatten die Jungs übermäßig viele Pfosten und Lattentreffer. Velbert/Heiligenhaus stand kompakt in der Abwehr und hatte in ihrem Torwart einen starken Rückhalt, der die Angreifer von ETuS verzweifeln ließ.
Pausenstand 10-7

Nach der Pause bot sich das gleiche Bild, ausgeglichenes Spiel, mangelnde Chancenverwertung gepaart mit einfachen Fehlern wie Schrittfehlern und leichten Abspielfehlern, bei denen der Ball sofort beim Gegner war. Verworfene 7m brachten keine Tore und leider auch keine Sicherheit, ebenso der überhastete Spielaufbau zum Spielende, in der Hoffnung hier noch was reißen zu können.
Am Ende bleibt eine vermeidbare wie unnötige Niederlage.

Back to top